Die Auswahl der Vermögensverwalter der PK SBB erfolgt durch einen systematischen und aufgrund umfassender Dokumentation nachvollziehbaren Prozess, der eine effiziente Überwachung durch die Anlagekommission ermöglicht (Governance).

Die Analyse externer Manager erfolgt durch den Fachbereich Manager Selektion innerhalb des Asset Management, welcher aus einem Team von drei Mitarbeitern besteht. Im Rahmen der quantitativen Analyse werden zeitgemässe Instrumente und Datenbanken mit Manager-Informationen eingesetzt. Zudem stützt sich die Analyse auf öffentliche Mandats-Ausschreibungen auf der Internet-Plattform IPE-Quest, wodurch eine möglichst umfassende Berücksichtigung aller potenziellen Vermögensverwalter sichergestellt wird.

M D

Die qualitative Analyse basiert aus Interviews mit den externen Managern, wobei die Prozesse und Strukturen im Portfolio Management, Trading, Risk Management und Geschäftsleitung im Fokus stehen. Externe Unterstützung wird im Rahmen der rechtlichen und operativen Sorgfaltsanalyse punktuell hinzugezogen. Sofern zweckmässig erfolgt die Umsetzung über eigens für die PK SBB aufgesetzte Anlagevehikel.

Für den Investitionsentscheid der PK SBB ist das Investment Komitee Manager Selektion verantwortlich, das sich aus Mitarbeitern des Asset Management und der Geschäftsleitung zusammensetzt. Die Anlagekommission überwacht die Einhaltung des Vergabeprozesses.