28. January 2016

Die Pensionskasse SBB (PK SBB) erzielte 2015 eine Anlagerendite von 1,5%. Sie übertraf damit den Durchschnitt der Schweizer Pensionskassen. Der Deckungsgrad per 31. Dezember 2015 lag bei 105,7% (Vorjahr 107,3%).

Die PK SBB schloss das zurückliegende Geschäftsjahr mit einer positiven Anlagerendite von 1,5% ab. Mit dieser Performance lag die PK SBB zwar um 0,1% unter dem relevanten Benchmark (1,6%), übertraf aber erneut den Marktdurchschnitt: Laut «Schweizer Pensionskassen Index» der Credit Suisse lag die Durchschnittsperformance der Pensionskassen in der Schweiz im zurückliegenden Jahr bei 0,9%, gemäss UBS «Pensionskassen-Barometer» bei 0,7%.

Trotz der im Branchenvergleich überdurchschnittlichen Anlagerendite ging der Deckungsgrad der PK SBB per 31. Dezember 2015 auf 105,7% zurück. Um den Deckungsgrad auf Vorjahresniveau (107,3%) halten zu können, wäre eine Rendite von knapp 3% nötig gewesen.

Die PK SBB versichert gut 56‘000 Kundinnen und Kunden. 47% der Versicherten sind Rentenberechtigte.

Weitere Informationen zum Geschäftsjahr 2015 wird die PK SBB im Rahmen ihres Geschäftsberichts veröffentlichen. Der Geschäftsbericht erscheint im April 2016.

Bitte beachten Sie, dass die Zahlen zur Anlagerendite und zum Deckungsgrad provisorisch und noch nicht durch die Revisionsstelle geprüft sind.